Bauherrenpreis

Bauherrenpreis_kl0202Der Bauherrenpreis „Attraktive Innenstadt“ in Teterow wurde im Jahre 2004 zum ersten Mal ausgelobt. Ziel der Preisverleihung ist die öffentliche Würdigung von Bauherren-Engagement. Der Bauherrenpreis steht für den Erhalt historischer Bausubstanz und eine zeitgemäße Nutzung.

Die Stadt Teterow möchte mit dem Bauherrenpreis die identitätsprägenden, historisch gewachsenen Stadtbereiche sanieren und als lebenswerte, attraktive Standorte der Stadtentwicklung auch für künftige Generationen erhalten. Mit Hilfe der Bürger der Stadt ist es gelungen, im Ortsbild unübersehbare Zeichen zu setzen, welche stellvertretend für die Baukultur unserer Zeit stehen. Die Plakette “Bauherrenpreis der Stadt Teterow” am Haus kennzeichnet hervorragende Leistungen der Investoren, Planer, Restauratoren und Bauleute.

Für die Auswahl wurde eine Jury gebildet, die Sanierungsvorhaben aus der Zeit ab 1990 bewertete. Kriterien für die Beurteilung waren die Stärkung der Baukultur in der Stadt, die sorgfältige Sanierung unter Erhalt des Bestandes, innovative Funktions- und Grundrisslösungen, der Erhalt des typischen Ortsbildes und die Einbindung in Konzepte der Quartierentwicklung.

Nach sorgfältiger Sichtung der Unterlagen und Besichtigungen sprach sich die Jury für die Benennung eines Wettbewerbssiegers und von sieben Anerkennungen aus. Auf dieser Seite stellen wir die vorbildlichen Sanierungsvorhaben vor. Alle acht haben in besonderer Weise zur Attraktivität der Stadt Teterow beigetragen.

Die Stadt Teterow beabsichtigt, diesen Preis alle drei Jahre auszuloben.

 

Ostring 60 neu OK04
Der Preis wurde Herrn Birger Pfeil für das
sanierte Gebäude Östliche Ringstraße 60 verliehen.

Weiterhin erhielten folgende Objekte eine
Anerkennung für die Teilnahme am Wettbewerb
Bauherrenpreis “Attraktive Innenstadt” 2004.

Mühlen 2
Das Gebäude Mühlenstraße 2 wurde mit einer
Anerkennung für die Teilnahme am Bauherrenpreis
ausgezeichnet und konnte außerdem
am 11. November 2005 für die behutsame und
beispielhafte Sanierung einen 1. Preis im
Wettbewerb „Bundespreis für Handwerk in
der Denkmalspflege“ erhalten.
Für dieses Bauvorhaben konnten unter anderem
Städtebauförderungsmittel in Höhe von etwa
90.000 Euro bereitgestellt werden.

Kirchplatz 1 neu OK02
Kirchplatz 1

Westring 57
Westliche Ringstraße 57

Ostring 11 neu OK05
Östliche Ringstraße 11

Rostocker 80
Rostocker Straße 80

Markt9
Markt 9

Gr Knick 5 neu OK02
Große Knickhäger Straße 5